Ohrakupunktur

Dr. Paul Nogier (1908 – 1996), ein französischer Allgemeinarzt aus Lyon, entwickelte in den 50er Jahren die Ohrakupunktur mit den wichtigsten Reflexpunkten und meinte, dass jeder auf einem Trauma beruhende Schmerz durch Ohrakupunktur tiefgehend, schnell und für einen längeren Zeitraum gelindert werden kann.

Konzept und Wirkung

Ohrakupunktur Bonn

Die Ohrakupunktur ist eine Diagnose- und Therapieform mit langer Tradition.
Ihre Wurzeln reichen zurück bis ins Altertum zu Hippokrates.

Heute gibt es zwei grundsätzliche Richtungen der Ohrakupunktur,
die „Französische Aurikulotherapie nach Dr. Nogier“ und die „Chinesische Schule“.

Beide Schulen weisen eine große Zahl von Gemeinsamkeiten auf.

Unterschiede gibt es bei einer Reihe von Indikationen bzw. Kontraindikationen sowie bei der Lokalisierung einiger Punkte. Auch werden einige Punkte bei identischer Lokalisation und zuweilen gleicher Indikation unterschiedlich benannt. Für ein erfolgreiches Arbeiten in der Praxis sollten die französische und die chinesische Schule der Ohrakupunktur nicht isoliert und schon gar nicht gegensätzlich betrachtet werden, sondern als das, was sie wirklich sind: eine gegenseitige Ergänzung und Bereicherung.

Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der alle Organe des Körpers abgebildet sind.

 

Heilpraktiker Bonn


 

Die Ohrakupunktur ist eine eigenständige Therapie, die zwar wie die chinesischen Akupunktur auch Nadeln benutzt, aber davon ausgeht, dass verschiedene Ohrregionen zu bestimmten Körperorganen zuzuordnen sind.

Da durch die Zuordnung jede Körperregion und jedes Organ immer mit einem Areal an der Ohrmuschel in Verbindung steht, ist nicht nur eine Therapie möglich, sondern es kann auch bei der Diagnose zu Rate gezogen werden.






 


Heilpraktiker Bonn


Als absolute Kontraindikationen gelten:

Ausgeprägte Druckempfindlichkeit und/oder Entzündungen der zu behandelnden Ohrareale

Schwere Infektionskrankheiten

Schwangerschaft (Punkte der Hypothalamus- und Genitalzone)

Schmerzen mit Operationsindikation

Relative Kontraindikationen sind

Unklare Schmerzzustände

Zustände unmittelbar nach Fastenkuren

Gleichzeitige Medikation mit Sedativa, Neuroleptika und Opiate



Behandlungsanzeigen:

Aus rechtlichen Gründen führe ich hier keine behandelbaren Krankheitszustände auf, sollten Sie konkrete Informationen wünschen, ob diese oder andere Methoden für die Behandlung Ihrer Beschwerden geeignet sein könnten, so rufen Sie gerne an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.


 

 








 

 

Sophie F. Esters, Heilpraktiker Bonn